Was macht ein*e Fliesenleger*in?

Fliesenleger*innen verlegen Boden- und Wandfliesen aus unterschiedlichen Materialien. Meist liegt ihr Hauptaugenmerk dabei auf dem Verlegen von Keramikfliesen in bspw. Badezimmern und Toiletten, Küchen, Hotels, Schwimmbädern etc. an überwiegend Wänden und Böden.

Was macht ein*e Fliesenleger*in?

Berufsbild Fliesenleger*in

Durch die Anbringung der Fliesen sorgen sie nicht nur für einen dekorativen Effekt, sondern insbesondere für Schutz der darunterliegenden Bausubstanz vor äußeren Beschädigungen (durch z.B. Wasser).

Eine dreijährige Lehrausbildung zum*zur Fliesenleger*in bildet in der Regel die Grundlage zur Berufsausübung. Die Berufsanwärter*innen sollten darüber hinaus insbesondere handwerkliches Geschick, räumliche Vorstellungskraft, Teamfähigkeit, physische Wendigkeit und Belastbarkeit, Kreativität sowie eine gewisse (Haut-) Unempfindlichkeit gegenüber den verwendeten Materialien (insbesondere dem jeweiligen Klebstoff) mitbringen.


Die Aufgaben von Fliesenleger*innen

  • Anbringung von Fliesen
  • Verfugung
  • Spachteln
  • Kund*innenberatung
  • Gestaltung des Fliesenspiegels
  • Genaue Vermessungsarbeiten
  • Zuschneiden der Fliesen
  • Usw.

Die Ausbildung und Karrierechancen

Wie bereits erwähnt, sorgt in der Regel eine dreijährige Lehrausbildung zum*zur Fliesenleger*in für das nötige theoretische sowie praktische Knowhow, um im Beruf tätig werden zu können. Dabei werden auch bspw. auch Grundlagen der Mathematik (zur Berechnung des Materialaufwandes), der Farbenlehre (bzw. allgemein kreatives Arbeiten), der Chemie (bezüglich der verwendeten Stoffe) usw. vermittelt.

Fliesenleger*innen haben – wie im gesamten Baunebengewerbe – recht gute Berufsaussichten. Es wird auch häufig ein Fachkräftemangel im Bereich der Fliesenverlegung beklagt. Nach der Lehrausbildung und etwaigen Weiterbildungen bzw. Berufserfahrung sind auch Aufstiegsmöglichkeiten (in leitende Positionen) gegeben bzw. könnte auch der Schritt in die Selbständigkeit eine Karrierechance darstellen.


Das Gehalt von Fliesenleger*innen

Fliesenleger*innen verdienen in Österreich nach positiver Absolvierung der Lehrabschlussprüfung laut Kollektivvertrag ein Bruttoeinstiegsgehalt von durchschnittlich € 1.900,- bis 2.100,- pro Monat. Natürlich steht es dem*der jeweiligen Arbeitgeber*in frei, bei etwaigen Qualifikationen und Berufserfahrung eine Überzahlung zu leisten.

 

Weitere News

Der Blog von steirerjobs.at – die Informationsplattform für Arbeitgeber und Jobsuchende aus der Steiermark. Mit interessanten Blogbeiträgen von verschiedenen Blogger*innen und Expert*innen halten wir unsere interessierten Leser*innen auf dem Laufenden in Sache Beruf, Karriere und dem Arbeitsmarkt in der Steiermark. Mit unseren Bewerbertipps bereiten wir berufliche Einsteiger*innen auf das Arbeitsleben vor oder helfen Bewerber*innen, sich für ihre Karriereziele zu motivieren. Unser Ziel für die Nutzer*innen: „Den Traumjob in der Steiermark wahr werden zu lassen.“ Auch mit aussagekräftigen Statistiken aus der Arbeitswelt sorgt steirerjobs.at für eine großzügige und berufsbezogene Informationsgrundlage für Unternehmen und Mitarbeiter*innen. Unternehmen kommen in unserem Blogbereich zu Wort und nutzen die Recruiting Chance, durch firmeninterne Arbeitgebernews und gezieltes Employer Branding auf sich aufmerksam zu machen.