Was macht ein*e Event Manager*in?

Eventmanager*innen beschäftigen sich mit der Planung und Umsetzung von öffentlichen nationalen und internationalen Großveranstaltungen (bspw. Konzerte, Messen, Festivals usw.). Dabei sind sie für den kompletten Ablauf – von der ersten Ideenfindung, über die Konzeption und Durchführung, bis hin zur Nachbereitung – zuständig.

Was macht ein*e Eventmanager*in?

Berufsbild Event Manager*in

Die Eventmanager*innen kümmern sich ebenso um die Betreuung von z.B. Sponsor*innen, beteiligten Unternehmen, Künstler*innen usw. und sorgen indes mit nötigen Vorkehrungen für den sicheren Ablauf der Veranstaltung. Darüber hinaus sind sie häufig auch mit den Marketingagenden, Logistikangelegenheiten, Einkauf, behördlichen Angelegenheiten, Personaleinteilung etc. beauftragt.

Um im Eventmanagement tätig werden zu können, wird oft ein facheinschlägiger Studienabschluss verlangt. Der Einstieg ist aber auch nach Abschluss einer mittleren/höheren Schule oder einer Lehre machbar. Die Berufsanwärter*innen sollten darüber hinaus insbesondere ein stark ausgeprägtes Organisationsgeschick, analytisch, logisches und vernetztes Denkvermögen, Kreativität („thinking out of the box“), selbstbewusstes Auftreten, Fremdsprachenkenntnisse (insbesondere Englisch –weitere Fremdsprachen von Vorteil), psychische Belastbarkeit (hoher Zeitdruck) und ausgeprägtes Verhandlungsgeschick mitbringen.


Die Aufgaben von Event Manager*innen

  • Planung und Umsetzung von (inter-) nationalen Großveranstaltungen
  • Betreuung aller beteiligter Sponsor*innen und Gastronom*innen
  • Marketingagenden
  • Koordination aller beteiligter Dienstleister*innen
  • Personaleinteilung (tlw. Inkl. Schulungen)
  • Einkauf und Logistik
  • Alle behördlichen/rechtlichen Rahmenbedingungen klären und berücksichtigen
  • Für adäquate Sicherheitsvorkehrungen sorgen
  • Logistikplanung
  • Usw.

Die Ausbildung und Karrierechancen

Um der herausfordernden Tätigkeit des*der Eventmanager*in gewachsen zu sein, wird als Grundlage meist ein facheinschlägiger Studienabschluss im wirtschaftlichen Bereich vorausgesetzt. Aber auch über eine Schul- oder Lehrausbildung ist ein Einstieg in den Bereich des Eventmanagements möglich. Wichtig ist dabei immer, dass während der Ausbildung fundierte wirtschaftliche Grundkenntnisse vermittelt werden und das eigene Organisationstalent wird.

Eventmanager*innen haben sehr gute Berufsaussichten, da laufend nach qualifiziertem Personal gesucht wird und auch viele Spezialisierungsmöglichkeiten (z.B. auf Sportevents, Festivals, Messen etc.) bestehen. Je nach Ausbildungsniveau, etwaiger Spezialisierung und gesammelter Berufserfahrung kann hier auch die Karriereleiter hochgeklettert werden.


Das Gehalt von Event Manager*innen

Eventmanager*innen verdienen in Österreich laut Kollektivvertrag ein Bruttoeinstiegsgehalt von durchschnittlich € 2.000,- bis 2.800,- pro Monat. Der Einstiegsgehalt kann dabei vor allem je nach Bildungsabschluss variieren. Ob eine Überzahlung je nach Qualifikationen und Berufserfahrung möglich ist, liegt natürlich im Ermessen des*der Arbeitgeber*in.

 

Weitere News

Der Blog von steirerjobs.at – die Informationsplattform für Arbeitgeber und Jobsuchende aus der Steiermark. Mit interessanten Blogbeiträgen von verschiedenen Blogger*innen und Expert*innen halten wir unsere interessierten Leser*innen auf dem Laufenden in Sache Beruf, Karriere und dem Arbeitsmarkt in der Steiermark. Mit unseren Bewerbertipps bereiten wir berufliche Einsteiger*innen auf das Arbeitsleben vor oder helfen Bewerber*innen, sich für ihre Karriereziele zu motivieren. Unser Ziel für die Nutzer*innen: „Den Traumjob in der Steiermark wahr werden zu lassen.“ Auch mit aussagekräftigen Statistiken aus der Arbeitswelt sorgt steirerjobs.at für eine großzügige und berufsbezogene Informationsgrundlage für Unternehmen und Mitarbeiter*innen. Unternehmen kommen in unserem Blogbereich zu Wort und nutzen die Recruiting Chance, durch firmeninterne Arbeitgebernews und gezieltes Employer Branding auf sich aufmerksam zu machen.