Was macht ein*e Content Marketing Manager*in?

Kreativität, Eloquenz, grafisches Geschick, Storytelling – nur einige Skills, die Content-Marketing-Manager*innen mitbringen sollten, um erfolgreich den Inhalt (= Content) von Websites, Social-Media-Kanälen, Intranets, Newslettern, etc. zu gestalten.

Was macht ein*e Content Marketing Manager*in?

Berufsbild Content Marketing Manager*in

Bei dieser Arbeit kommen meist Content-Management-Systeme (wie Joomla, WordPress, Typo3, etc.) zum Einsatz, um mit den individuell konzipierten Inhalten eine möglichst breite Masse zu erreichen. Um dies zu ermöglichen, beschäftigen sich Content-Manager*innen intensiv mit Webanalysen, aktuellen Trends und der allgemeinen Marketingstrategie eines Unternehmens. Dadurch soll sichergestellt werden, dass der entwickelte textliche wie auch grafische Inhalt möglichst ins Schwarze trifft.

Darüber hinaus sollten die zukünftigen Content-Verantwortlichen insbesondere großes Interesse an neuen Medien, ausgezeichnete Grammatik- und Rechtschreibkenntnisse, Fremdsprachkenntnisse (Englisch ist unumgänglich) und analytisches Denkvermögen mitbringen. Als grundlegende Ausbildung können dafür beispielsweise facheinschlägige Studiengänge, Lehrberufe, mittlere/höhere Schulen, etc. in Frage kommen – eine (gesetzlich geregelte) Vorgabe zum Berufseinstieg gibt es jedoch nicht. Daher erscheint es auch umso wichtiger, sie möglichst viel spezifisches Fachwissen anzueignen, um in der Branche fußfassen zu können.


Die Aufgaben von Content Marketing Manager*innen

  • Gestaltung des Contents (textlich, grafisch, teils audio-visuell)
  • Storytelling
  • Durchführung/Auswertung von Webanalysen
  • Content von Websites, Social-Media-Kanälen, Intranets, etc. betreuen/weiterentwickeln
  • Suchmaschinenoptimierung bzw. -marketing (SEO/SEM)
  • Arbeit mit Content-Management-System bzw. direkt mit HTML/CSS
  • Enge Zusammenarbeit mit Marketingabteilung
  • Konzeption eigener Strategien (zusammen mit Marketing)
  • Usw.

Die Ausbildung und Karrierechancen

Es gibt nicht nur einen Weg nach Rom – so auch zum Beruf des*der Content-Marketing-Manager*in. Insbesondere facheinschlägige Studiengänge (Medieninformatik, Grafikdesign, Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft mit Schwerpunkt Marketing, etc.), Lehrberufe und berufsbildende mittlere/höhere Schulen (mit z.B. Schwerpunkt auf Marketing, Grafik, etc.), aber auch diverse Aus- und Weiterbildungskurse an privaten Bildungseinrichtungen eignen sich als Grundlage für den Beruf. Es stehen also sehr viele Möglichkeiten der Ausbildung zur Verfügung, wobei insbesondere die Aneignung von spezifischem Fachwissen im Mittelpunkt stehen sollte. Darüber hinaus ist eine laufende Weiterbildung bzw. das „Mitgehen“ bei neuen Trends besonders wichtig.

Ist dieses Wissen vorhanden, stehen die Berufsaussichten und Karrierechancen durch die fortlaufende Digitalisierung recht gut. Laufend wird neuer Content gebraucht, wodurch stets auch nach qualifiziertem Personal gesucht wird. Um sich von den Mitstreiter*innen abzusetzen, kann beispielsweise mit zusätzlichen Skills (besonders im Bereich des Grafik- und Webdesigns) und einer ordentlichen Portion Kreativität gepunktet werden. Darüber hinaus können Content-Manager*innen natürlich auch selbständig werden – die Content-Erstellung bzw. -Betreuung wird von vielen Unternehmen bzw. auch Werbeagenturen „outgesourced“.


Das Gehalt von Content Marketing Manager*innen

Content-Manager*innen verdienen in Österreich laut Kollektivvertrag ein Bruttoeinstiegsgehalt ab ca. € 2.000,- bis 2.400,- pro Monat. Die genaue Höhe richtet sich dabei nach Ausbildungsniveau und kann von dem*der Arbeitgeber*in auf freiwilliger Basis (je nach Qualifikation und Erfahrung) auch deutlich überbezahlt werden. Als Selbständige*r richtet sich das Gehalt natürlich je nach Auftragslage und festgelegtem Honorar.

 

Weitere News

Der Blog von steirerjobs.at – die Informationsplattform für Arbeitgeber und Jobsuchende aus der Steiermark. Mit interessanten Blogbeiträgen von verschiedenen Blogger*innen und Expert*innen halten wir unsere interessierten Leser*innen auf dem Laufenden in Sache Beruf, Karriere und dem Arbeitsmarkt in der Steiermark. Mit unseren Bewerbertipps bereiten wir berufliche Einsteiger*innen auf das Arbeitsleben vor oder helfen Bewerber*innen, sich für ihre Karriereziele zu motivieren. Unser Ziel für die Nutzer*innen: „Den Traumjob in der Steiermark wahr werden zu lassen.“ Auch mit aussagekräftigen Statistiken aus der Arbeitswelt sorgt steirerjobs.at für eine großzügige und berufsbezogene Informationsgrundlage für Unternehmen und Mitarbeiter*innen. Unternehmen kommen in unserem Blogbereich zu Wort und nutzen die Recruiting Chance, durch firmeninterne Arbeitgebernews und gezieltes Employer Branding auf sich aufmerksam zu machen.