Was macht ein*e Personalsachbearbeiter*in?

Personalsachbearbeiter*innen kümmern sich um die gänzliche Organisation sowie Administration des Personalbereichs eines Unternehmens. Dabei sind sie z.B. für die Anmeldung neuer Mitarbeiter*innen, Einsatzplanung, Aufzeichnungen (Stunden-, Urlaubs-, Krankheitsaufzeichnungen usw.) und häufig auch Lohnverrechnung zuständig.

Was macht ein*e Personalsachbearbeiter*in?

Berufsbild Personalsachbearbeiter*in

Personalsachbearbeiter*innen sorgen für eine ordnungsgemäße Dokumentation und Ablage innerhalb der Personalakten und fungieren als Bindeglied zwischen Geschäftsführung und Mitarbeiter*innen.

Für den Berufseinstieg können unterschiedliche wirtschaftliche oder kaufmännische Ausbildungen als adäquate Grundlage herangezogen werden. Darüber hinaus sollten angehende Personalsachbearbeiter*innen insbesondere Organisationsgeschick, Kommunikationsstärke sowie Freude am Umgang mit Menschen, Zahlenaffinität, gute EDV-Anwenderkenntnisse, logisch-analytisches Denkvermögen, Teamfähigkeit und eine sehr genaue Arbeitsweise vorweise können.


Die Aufgaben von Personalsachbearbeiter*innen

  • Führung der Personalakten
  • Bewerbungswesen
  • Erstellung unterschiedlicher Dokumente (Zeugnisse, Verträge etc.)
  • Informationen an Mitarbeiter*innen weiterleiten
  • Unterschiedliche Listen/Aufzeichnungen führen (Stunden, Krankheitsfälle, Urlaub usw.)
  • Veranstaltungen für Mitarbeiter*innen planen
  • Fortlaufend Personaldaten verwalten
  • Etc.

Die Ausbildung, Berufsaussichten und Karrierechancen

Um in den Beruf einsteigen zu können, dienen alle wirtschaftlichen oder kaufmännischen Ausbildungen (Lehre, berufsbildende mittlere/höhere Schulen, Studium) als gute Grundlage. Darüber hinaus bieten gesonderte (Spezial-) Aus- bzw. Weiterbildung die Möglichkeit, nötiges Fachwissen (z.B. Angestelltengesetz, Rechnungswesen, Lohnverrechnung usw.) zu erlernen, um bestens für den Beruf gewappnet zu sein.

Personalsachbearbeiter*innen haben allgemein recht gute Aussichten auf dem Arbeitsmarkt, da sie branchenunabhängig eingesetzt werden können und auch laufend nach qualifiziertem Personal gesucht wird. Die eigene Karriere kann natürlich durch zusätzliche Aus-/Weiterbildungen vorangetrieben werden.


Das Gehalt von Personalsachbearbeiter*innen

Personalsachbearbeiter*innen verdienen in Österreich bei Einstieg nach abgeschlossener Ausbildung laut Kollektivvertrag ein Bruttogehalt von durchschnittlich ca. € 1.500,- bis € 2.500,- pro Monat. Die Höhe richtet sich dabei stark nach Ausbildungsniveau und etwaigen Fachkenntnissen. Im Angestelltenverhältnis steht es dem*der Arbeitgeber*in natürlich frei, eine Überzahlung je nach Qualifikation zu leisten.

 

Weitere News

Der Blog von steirerjobs.at – die Informationsplattform für Arbeitgeber und Jobsuchende aus der Steiermark. Mit interessanten Blogbeiträgen von verschiedenen Blogger*innen und Expert*innen halten wir unsere interessierten Leser*innen auf dem Laufenden in Sache Beruf, Karriere und dem Arbeitsmarkt in der Steiermark. Mit unseren Bewerbertipps bereiten wir berufliche Einsteiger*innen auf das Arbeitsleben vor oder helfen Bewerber*innen, sich für ihre Karriereziele zu motivieren. Unser Ziel für die Nutzer*innen: „Den Traumjob in der Steiermark wahr werden zu lassen.“ Auch mit aussagekräftigen Statistiken aus der Arbeitswelt sorgt steirerjobs.at für eine großzügige und berufsbezogene Informationsgrundlage für Unternehmen und Mitarbeiter*innen. Unternehmen kommen in unserem Blogbereich zu Wort und nutzen die Recruiting Chance, durch firmeninterne Arbeitgebernews und gezieltes Employer Branding auf sich aufmerksam zu machen.