Was macht die Assistenz der Geschäftsführung?

Der*die Assistent*in der Geschäftsführung übernimmt primär unterstützende Aufgaben im organisatorischen und administrativen Bereich der Geschäftsleitung, wonach die Position als Schnittstelle zwischen allen internen und externen Angelegenheiten betrachtet werden kann. Die Assistent*innen erstellen darüber hinaus meist unterschiedliche Berichte, Statistiken, Personaldokumente usw. und üben neben anderen betriebswirtschaftlichen Aufgaben auch allgemeine Sekretariatsagenden wie die komplette Koordination von Terminen, Planung von Reisen, Vor- und Nachbereitung von Meetings, Erstellung von Präsentationen etc. aus.

Was macht die Assistenz der Geschäftsführung?

Berufsbild Assistenz der Geschäftsführung

Um als Assistent*in der Geschäftsführung durchstarten zu können, stehen unterschiedliche Ausbildungen als Grundlage zur Verfügung (z.B. Lehre, mittlere/höhere Schule, Studienabschluss). Jedenfalls mitzubringen sind hohe Stressresistenz, ausgeprägtes Organisationstalent, Kommunikationsfähigkeit und kaufmännisches/betriebswirtschaftliches Verständnis


Die Aufgaben der Assistenz der Geschäftsführung

  • Unterstützung in jeglichen organisatorischen und administrativen Angelegenheiten
  • Erstellung von Geschäftsberichten und Statistiken
  • Terminkoordination
  • Reiseplanung
  • Vor-/Nachbereitung von Meetings
  • (teilweise) Büroorganisation
  • Interne und externe Kommunikation

Die Ausbildung und Karrierechancen

Wie bereits erwähnt, können unterschiedliche Ausbildungswege als Grundlage zur Berufsausübung herangezogen werden. Je nach angeforderten Qualifikationen können dabei z.B. kaufmännische Lehrausbildungen, Abschlüsse von berufsbildenden mittleren/höheren Schulen (z.B. HAS/HAK) oder ein facheinschlägiger Studienabschluss den Weg zum*zur Assistent*in der Geschäftsführung ebnen.

Insbesondere durch weitere Spezialisierungen (vor allem in der jeweiligen Branche) und ein möglichst breites Grundlagenwissen im kaufmännischen/betriebswirtschaftlichen Bereich können die Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöht werden.


Das Gehalt der Assistenz der Geschäftsführung

Assistent*innen der Geschäftsführung verdienen in Österreich durchschnittlich einen Bruttoeinstiegsgehalt von ca. € 1.600,- bis € 2.800,- pro Monat. Der Betrag richtet sich nach der jeweiligen höchsten abgeschlossenen Ausbildung. Natürlich liegt die Möglichkeit bei dem*der Arbeitgeber*in, ob eine Überzahlung je nach Berufserfahrung und Qualifikation möglich ist.

 

Weitere News

Der Blog von steirerjobs.at – die Informationsplattform für Arbeitgeber und Jobsuchende aus der Steiermark. Mit interessanten Blogbeiträgen von verschiedenen Blogger*innen und Expert*innen halten wir unsere interessierten Leser*innen auf dem Laufenden in Sache Beruf, Karriere und dem Arbeitsmarkt in der Steiermark. Mit unseren Bewerbertipps bereiten wir berufliche Einsteiger*innen auf das Arbeitsleben vor oder helfen Bewerber*innen, sich für ihre Karriereziele zu motivieren. Unser Ziel für die Nutzer*innen: „Den Traumjob in der Steiermark wahr werden zu lassen.“ Auch mit aussagekräftigen Statistiken aus der Arbeitswelt sorgt steirerjobs.at für eine großzügige und berufsbezogene Informationsgrundlage für Unternehmen und Mitarbeiter*innen. Unternehmen kommen in unserem Blogbereich zu Wort und nutzen die Recruiting Chance, durch firmeninterne Arbeitgebernews und gezieltes Employer Branding auf sich aufmerksam zu machen.