Was macht ein*e Großhandelskauffrau*mann?

Großhandelskaufleute kümmern sich um den Ein- und Verkauf von Waren in großen Mengen. Je nach tatsächlichem Einsatzgebiet können die Aufgaben wie folgt variieren (natürlich ist je nach Anstellung/Unternehmen auch die Arbeit in mehreren oder allen Bereichen gleichzeitig möglich):

Was macht ein*e Großhandelskauffrau*mann?

Berufsbild Großhandelskauffrau*mann

Im Einkauf beschäftigen sich die Großhandelskaufleute zu Beginn mit der Ermittlung des Warenbedarfs des Unternehmens, holen darauf basierend unterschiedliche Angebote ein und kümmern sich abschließend um die komplette Bestellabwicklung. Großhandelskaufleute im Lager übernehmen Waren, kontrollieren diese auf Vollständigkeit, etwaige Mängel etc., sorgen für sachgerechte Lagerhaltung, verwalten diese mittels unterschiedlicher Listen (meist über Warenwirtschaftssystem) und kümmern sich auch um den Versand der Waren. Sind sie im Verkauf tätig, informieren sie Kund*innen über Warensortiment und -bestände, erstellen Angebote/führen Verhandlungen und erteilen Auskünfte in jeglichen Kund*innenanfragen (z.B. bezüglich Liefer- und/oder Zahlungsmöglichkeiten, Entgegennahme von Reklamationen etc.).

Als Grundlage zur Berufsausübung im Großhandel bietet sich insbesondere die dreijährige Lehrausbildung zum*zur Großhandelskaufmann*frau an. Die Berufsanwärter*innen sollten darüber hinaus insbesondere Kommunikations- sowie Verhandlungsgeschick, Zahlenaffinität, EDV-Anwenderkenntnisse (besonders Warenwirtschaftssysteme), Teamfähigkeit, organisierte und selbständige Arbeitsweise, Kund*innen sowie Lösungsorientierung und ggf. Fremdsprachenkenntnisse für den internationalen Handel mitbringen.


Die Aufgaben von Großhandelskaufleuten

Wie bereits erwähnt, können die Aufgaben je nach Einsatzbereich variieren, weshalb hier nur ein gesammelter Überblick der Tätigkeiten gegeben wird.

  • Arbeit mit jeweiligen EDV-Programmen (insbesondere Warenwirtschaftssysteme bzw. Datenbanken)
  • Ermittlung des Warenbedarf
  • Einholung von Angeboten und Vergleich von diesen
  • Ein- und Verkauf sowie Lagerung und Versand von Waren in großen Mengen
  • Sachgerechte Lagerhaltung
  • Lagerverwaltung
  • Kontrolle von Waren und ggf. Mängelrügen erstellen
  • Erstellung von Angeboten für Kund*innen
  • Kund*innen über Warensortiment informieren
  • Alle Kund*innenanfragen beantworten
  • Etc.

Die Ausbildung und Karrierechancen

Wie oben erwähnt, bietet sich insbesondere die dreijährige Lehre zum*zur Großhandelskaufmann*frau an, um in den Beruf einzusteigen. Darüber hinaus kann ein Berufseinstieg auch nach anderen kaufmännischen Lehrausbildungen, wirtschaftlichen mittleren/höheren Schulabschlüssen oder der Absolvierung eines facheinschlägigen Studiums erfolgen.

Im Großhandel werden stetig qualifizierte Kaufleute gesucht, wodurch die Berufsaussichten als recht gut beschrieben werden können. Je nach Ausbildungsniveau, etwaiger Weiterbildungen/Spezialisierungen und Berufserfahrung bestehen auch unterschiedliche Aufstiegs-/Karrierechancen.


Das Gehalt von Großhandelskaufleuten

Großhandelskaufleute verdienen in Österreich bei Einstieg laut Kollektivvertrag ein Bruttogehalt von durchschnittlich € 1.400,- bis 2.100,- pro Monat. Die jeweilige Höhe richtet sich dabei nach dem jeweiligen Einsatzbereich. Natürlich steht es dem*der Arbeitgeber*in frei, je nach Qualifikation und Arbeitserfahrung eine Überzahlung anzubieten.

 

Weitere News

Der Blog von steirerjobs.at – die Informationsplattform für Arbeitgeber und Jobsuchende aus der Steiermark. Mit interessanten Blogbeiträgen von verschiedenen Blogger*innen und Expert*innen halten wir unsere interessierten Leser*innen auf dem Laufenden in Sache Beruf, Karriere und dem Arbeitsmarkt in der Steiermark. Mit unseren Bewerbertipps bereiten wir berufliche Einsteiger*innen auf das Arbeitsleben vor oder helfen Bewerber*innen, sich für ihre Karriereziele zu motivieren. Unser Ziel für die Nutzer*innen: „Den Traumjob in der Steiermark wahr werden zu lassen.“ Auch mit aussagekräftigen Statistiken aus der Arbeitswelt sorgt steirerjobs.at für eine großzügige und berufsbezogene Informationsgrundlage für Unternehmen und Mitarbeiter*innen. Unternehmen kommen in unserem Blogbereich zu Wort und nutzen die Recruiting Chance, durch firmeninterne Arbeitgebernews und gezieltes Employer Branding auf sich aufmerksam zu machen.