Was macht ein*e Einzelhandelskauffrau*mann?

(Allgemeine) Einzelhandelskaufleute (Einzelhandelskauffrau*Einzelhandelskaufmann) arbeiten in Einzelhandelsbetrieben. Hauptziel ihrer beruflichen Tätigkeit ist der Verkauf von Produkten an die Kund*innen.

Was macht ein*e Einzelhandelskauffrau*mann?

Berufsbild Einzelhandelskauffrau*mann

Nachdem Einzelhandelskaufleute viel Kontakt mit Kund*innen haben, sollten sie über soziale Kompetenz sowie gute Umgangsformen verfügen und Freude an der Arbeit mit Menschen mitbringen. In Zusammenhang damit sollten die Mitarbeiter*innen im Einzelhandel Produkte gut erklären und dabei auch auf Fragen eingehen können. Neben einem freundlichen Auftreten ist Fachkompetenz im jeweiligen Produktbereich eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Tätigkeit im Einzelhandels-Verkauf.

Nachdem in Verkaufslokalen meist mehrere Mitarbeiter*innen arbeiten und diese oft im Wechseldienst tätig sind, ist auch Teamfähigkeit definitiv notwendig.


Die Aufgaben von Einzelhandelskaufleuten

  • Erhebung der Wünsche und der Bedürfnisse von Kund*innen
  • Beratung der und Verkauf von Produkten an die Kund*innen
  • Bestellabwicklung
  • Reklamationsbearbeitung
  • rechtliche Kenntnisse, besonders Vertragsrecht und Garantie- / Gewährleistungsbestimmungen
  • Verkaufsraumbetreuung und Gestaltung
  • Kassa-Tätigkeit

Die Ausbildung und Karrierechancen

Einzelhandelskauffrau*mann ist ein Lehrberuf, die Lehre dauert 3 Jahre. Ganz wesentlich bei diesem Beruf ist auch, dass dieser mit einem von 15 Ausbildungsschwerpunkten kombiniert wird, abhängig davon, in welcher Branche der Betrieb des Lehrlings tätig ist. Weiters kann jeder dieser 15 mit dem Zusatz-Schwerpunkt „Digitaler Verkauf“ kombiniert werden, was angesichts der voll im Gang befindlichen Digitalisierung zumindest eine sehr interessante Option ist.

Karrierechancen im Verkauf gibt es zuerst in Richtung Abteilungs- und Filialleitung, in weiterer Folge Richtung Rayons- und Gebietsleitung. Darüber hinaus ist auch ein Wechsel in den Einkauf, die Revision oder sogar die Geschäftsführung eine Karriereoption. Die Berufsaussichten als Einzelhandelskauffrau*mann sind stabil. Tendenziell werden aber weiterhin in den Ballungszentren mehr offene Stellen ausgeschrieben als in ländlichen Regionen.

Des Weiteren ist davon auszugehen, dass sich die Tätigkeit vieler Einzelhandelsmitarbeiter weg vom klassischen, stationären Handel hin zum Online-Handel verschieben wird. Deswegen sind digitale Kompetenzen ganz wichtig für eine erfolgreiche Zukunft.


Das Gehalt von Einzelhandelskaufleuten

Einzelhandelskaufleute verdienen in Österreich durchschnittlich € 1.960,- bis € 2.260,- brutto pro Monat, ihr Einstiegsgehalt laut Kollektivvertrag liegt zwischen € 1.640,- und € 1.740,-. Zur Motivation der Mitarbeiter*innen und als Chance für diese, um mehr zu verdienen, ist es bei manchen Handelsunternehmen zudem üblich, Prämien oder Provisionen für erfolgreiches Verkaufen der Produkte anzubieten.

 

Weitere News

Der Blog von steirerjobs.at – die Informationsplattform für Arbeitgeber und Jobsuchende aus der Steiermark. Mit interessanten Blogbeiträgen von verschiedenen Blogger*innen und Expert*innen halten wir unsere interessierten Leser*innen auf dem Laufenden in Sache Beruf, Karriere und dem Arbeitsmarkt in der Steiermark. Mit unseren Bewerbertipps bereiten wir berufliche Einsteiger*innen auf das Arbeitsleben vor oder helfen Bewerber*innen, sich für ihre Karriereziele zu motivieren. Unser Ziel für die Nutzer*innen: „Den Traumjob in der Steiermark wahr werden zu lassen.“ Auch mit aussagekräftigen Statistiken aus der Arbeitswelt sorgt steirerjobs.at für eine großzügige und berufsbezogene Informationsgrundlage für Unternehmen und Mitarbeiter*innen. Unternehmen kommen in unserem Blogbereich zu Wort und nutzen die Recruiting Chance, durch firmeninterne Arbeitgebernews und gezieltes Employer Branding auf sich aufmerksam zu machen.