Informationen zu Cookies für diese Webseite
Wir nutzen Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie weiter surfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit allen auf unseren Webseiten verwendeten Cookies einverstanden sind. Sie können allerdings zu jeder Zeit Ihre Cookie Einstellungen ändern. Wir weisen Sie darauf hin, dass eine Änderung der Cookie Einstellungen zur Folge hat, dass wir die korrekte Funktionsweise unserer Webseite nicht länger garantieren können. Um mehr über Cookies zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen.

Jobfinder einrichten

 

Kostenlos & anonym

E-Mail-Adresse eintragen und Sie erhalten alle für Sie aktuellen Jobangebote direkt in Ihre Mailbox!

Schnell & einfach

Sie müssen nicht mehr lange nach passenden Jobangeboten suchen, sondern erhalten diese automatisch zugestellt.

Absolut anonym & jederzeit kündbar

Ihre Kontaktdaten werden absolut vertraulich behandelt. Ihre Jobfinder sind jederzeit kündbar.

Graz initiiert europaweites Big-Data-Netzwerk

Graz initiiert europaweites Big-Data-Netzwerk

Mit dem neuen „European Network of National Big Data Centers of Excellence“ steht Graz in einer Liga mit Dublin, Barcelona, Paris, London und zahlreichen weiteren Hotspots. Federführend hinter dem Netzwerk steht das Grazer Know-Center, gemeinsam mit der TU Berlin.

„Durch die bessere Vernetzung können wir Synergien bündeln und den Wissenstransfer in der Praxis noch besser vorantreiben. Big Data kann dadurch von den Unternehmen noch stärker als Wettbewerbsvorteil genutzt werden“, beschreibt Stefanie Lindstaedt, Geschäftsführerin des Know-Center und Institutsleiterin an der TU Graz, das neue „European Network of National Big Data Centers of Excellence“. Es handelt sich dabei um eine Plattform der nationalen Hotspots in der Big-Data-Forschung in ganz Europa – bislang 55 Forschungseinrichtungen in 15 Ländern. Einen Überblick über die Kompetenzen und die geographische Verteilung der Zentren bietet die folgende Daten-Visualisierung: http://i-know.tugraz.at/european-network/ (honorarfrei verwendbar bei Angabe des Copyrights „Know-Center - Marketing). Die Online-Präsenz befindet sich im Aufbau und wird sukzessive durch weitere Daten ergänzt. Ziel ist eine umfassende intelligente Kompetenzlandkarte des europäischen Big-Data-Netzwerkes.
 

Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann begrüßt die Initiative, die das Know-Center gemeinsam mit der TU Berlin gestartet hat: „Wer in Zukunft wachsen will, muss die Chancen der Digitalisierung nutzen. Den steirischen Unternehmen steht dabei mit dem Know-Center ein exzellenter Forschungspartner zur Seite, der mit der Initiative für das  Netzwerk auch zeigt, dass die Steiermark in Sachen Big Data in Europa ganz vorne dabei ist und mitgestaltet.“
 

Bild News

Bild: Stefanie Lindstaedt (Leiterin des Know-Center) und Màrta Nagy-Rothengass von der Europäischen Kommission (Head of Unit “Data Policy and Innovation’ in DG CONNECT”), die anlässlich der Präsentation des neuen Netzwerks in Graz zu Gast war


Das erste Treffen der Netzwerkpartner fand im Oktober 2016 auf der i-Know Data driven Future Konferenz in Graz statt und wurde genutzt, um die größten Potentiale und Herausforderung zu definieren: den Wissenstransfer von Forschungszentren bzw. Universitäten in die Praxis. Volker Markl von der TU Berlin. „Die Lücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu schließen ist essentiell, aber auch die größte Herausforderung.“ Auch bestehe, was Generierung von Geschäftsmodellen aus Big Data betrifft, ein Ungleichgewicht zwischen USA und Europa - und akuter Handlungsbedarf: „Wenn Daten das neue Öl sind, müssen wir sicherstellen, dass auch Europa ein bisschen Öl hat“, verweist Stefanie Lindstaedt auf große „Datensammler“ wie Google, Facebook und Amazon, die ihren Sitz alle in den USA haben.


Über das Know-Center:

Die Know-Center GmbH – Research Center for Data-Driven Business & Big Data Analytics - am Campus Inffeldgasse in Graz ist eines der führenden Forschungszentren für Big Data in Europa. Seit mehr als 15 Jahren werden namhafte Unternehmen dabei unterstützt, Daten als Erfolgsfaktor zu nutzen. Das im Rahmen von COMET geförderte Kompetenzzentrum ist außerdem eine Ausbildungsstätte, in der qualifizierte Absolventen von relevanten Studiengängen die Chance haben, neben der Arbeit an spannenden Projekten aus der Wirtschaft ihre Doktorarbeit zu verfassen.

Der Frauenanteil im Know-Center ist überdurchschnittlich hoch, rund die Hälfte der Bereichs- und Forschungsleiter sind weiblich.
Geschäftsführerin ist Stefanie Lindstaedt. www.know-center.tugraz.at


Das Know-Center ist ein K1-Zentrum, das im Rahmen des Programms COMET – Competence Centers for Excellent Technologies – gegründet wurde.

  • Fördergeber: Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), Steirische Wirtschaftsförderung (SFG), Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit), Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (bmwfw)
  • Eigentümer: 60 Prozent öffentliche Einrichtungen (TU Graz & Joanneum Research) und 40 Prozent privatwirtschaftliche Anteilseigner (Hyperwave GmbH & Infonova GmbH)

 

 

 



Aktuell 1.792 Jobs in der Steiermark - alles auf einer Jobplattform: steirerjobs.at

 

Auf steirerjobs.at finden Sie aktuelle Stellenangebote für Voll- und Teilzeitjobs in Graz und der gesamten Steiermark. Derzeit sind 1.792 Jobs auf unserer regionalen Jobbörse online. steirerjobs.at unterstützt Sie bei der Arbeitssuche in den verschiedenen Regionen und Berufsbereichen. Jobsuche leicht gemacht: Nutzen Sie bei der Suche nach offenen Stellen unseren kostenfreien "Jobfinder" und lassen Sie sich einfach und bequem per E-Mail über die neuesten Stellenanzeigen in Ihrer Region informieren.
 

Mit steirerjobs.at zum Traumjob in Graz und Graz-Umgebung sowie in der Südsteiermark, Weststeiermark, Oststeiermark, Obersteiermark und in der Hochsteiermark, im Murtal, im Mürztal und im Ausseerland!