Informationen zu Cookies für diese Webseite
Wir nutzen Cookies, um Sie auf unserer Webseite bestmöglich mit Informationen versorgen zu können. Wenn Sie weiter surfen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, gehen wir davon aus, dass Sie mit allen auf unseren Webseiten verwendeten Cookies einverstanden sind. Sie können allerdings zu jeder Zeit Ihre Cookie Einstellungen ändern. Wir weisen Sie darauf hin, dass eine Änderung der Cookie Einstellungen zur Folge hat, dass wir die korrekte Funktionsweise unserer Webseite nicht länger garantieren können. Um mehr über Cookies zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen.

Jobfinder einrichten

 

Kostenlos & anonym

E-Mail-Adresse eintragen und Sie erhalten alle für Sie aktuellen Jobangebote direkt in Ihre Mailbox!

Schnell & einfach

Sie müssen nicht mehr lange nach passenden Jobangeboten suchen, sondern erhalten diese automatisch zugestellt.

Absolut anonym & jederzeit kündbar

Ihre Kontaktdaten werden absolut vertraulich behandelt. Ihre Jobfinder sind jederzeit kündbar.

Dienstverhinderung

In welchem Fall bekommt der Arbeitnehmer frei und wird für diese Zeit ein Entgelt bezahlt?

Die Regelungen, wer wann wofür frei bekommt und weiter bezahlt wird, sind für Arbeiter und Angestellte teilweise unterschiedlich.

Angestellte
Der Anspruch auf Entgelt bleibt dann erhalten, wenn es sich um Gründe handelt, die die Person des Arbeitnehmers selbst betreffen, an denen ihn jedoch keine Schuld trifft und die ihn nur kurze Zeit an der Ausübung seiner Tätigkeit hindert (z.B. die eigene Hochzeit oder ein Umzug). Die Bestimmung im Angestelltengesetz sieht hierbei keine Obergrenze für die Dauer der Verhinderung vor und sie kann weder eingeschränkt noch aufgehoben werden. D.h. dass zusätzliche Regelungen im Kollektiv- oder Arbeitsvertrag sowie in Betriebsvereinbarungen günstiger sein müssen.

Achtung: Die Notwendigkeit der Dienstverhinderung muss auf jeden Fall nachgewiesen werden können, sonst wird u.U. eine Entlassung wegen unentschuldigten Fernbleibens riskiert.

Arbeiter
Für Arbeiter gilt dieselbe Bestimmung wie für Angestellte, jedoch kann sie sehr wohl durch den Kollektivvertrag verändert werden. Fast alle Kollektivverträge für Arbeiter enthalten eine vollständige Liste der Gründe bei bestehender Entgeltspflicht samt der zu gewährenden Freizeit.

Vermeidung einer Dienstverhinderung
Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, alle zumutbaren Maßnahmen zu ergreifen, um eine Dienstverhinderung abzuwehren. Im Falle von “höherer Gewalt” z.B. in Form von starken Schneefällen oder Überschwemmungen wäre dies etwa ein früheres Aufbrechen, ein veränderter Anfahrtsweg o.ä. Weiters muss die Firma darüber informiert werden, wenn ein pünktliches Erscheinen bei der Arbeit nicht möglich ist. Ist gar kein Durchkommen zur Arbeitsstelle möglich, handelt es sich um ein berechtigtes Fernbleiben, daher müssen Angestellte auch keinen Urlaubstag nehmen. Bei Arbeitern ist dies nur dann der Fall, wenn der Kollektivvertrag keine anders lautende Regelung enthält.

Durch einen berechtigten Grund verursachte Verspätungen oder Fernbleiben ist kein Entlassungsgrund, wenn alles Zumutbare unternommen wurde, um pünktlich am Arbeitsplatz zu erscheinen!



Aktuell 1.512 Jobs in der Steiermark - alles auf einer Jobplattform: steirerjobs.at

 

Auf steirerjobs.at finden Sie aktuelle Stellenangebote für Voll- und Teilzeitjobs in Graz und der gesamten Steiermark. Derzeit sind 1.512 Jobs auf unserer regionalen Jobbörse online. steirerjobs.at unterstützt Sie bei der Arbeitssuche in den verschiedenen Regionen und Berufsbereichen. Jobsuche leicht gemacht: Nutzen Sie bei der Suche nach offenen Stellen unseren kostenfreien "Jobfinder" und lassen Sie sich einfach und bequem per E-Mail über die neuesten Stellenanzeigen in Ihrer Region informieren.
 

Mit steirerjobs.at zum Traumjob in Graz und Graz-Umgebung sowie in der Südsteiermark, Weststeiermark, Oststeiermark, Obersteiermark und in der Hochsteiermark, im Murtal, im Mürztal und im Ausseerland!